Kinder- und Erwachsenenlehrgang in Reutlingen

Montag, 22. Mai 2017 17:13

Von: Achim Frank

Am 6. Mai richtete der TSG Reutlingen das erste Mal einen parallelen Jugend und Erwachsenenlehrgang in der Rennwiesenhalle in Reutlingen aus.

Themen waren für die Erwachsenen Bewegungsformen bei Giuseppe d’Amico, während sich die Jugend bei Enno Häberlein auf Würfe außerhalb bzw. eher in höher angesiedelten Kyu – Graden freuen durften.

Bevor der Lehrgang dann aber startete gab es aber für unsere langjährige Vereinsvorsitzende Claudia Auer noch eine kleine Überraschung. Unter Vorspiegelung falscher Tatsachen hatte sich der Verbandspräsident Volkmar Baumbast unter die Lehrgangsteilnehmer gemischt, um nach dem Angrüßen Claudia den 3. DAN JU JUTSU aufgrund Ihrer Verdienste für das JU JUTSU zu verleihen.

Danach ging es auf zwei Mattenflächen aber dann doch zum sportlichen Teil. Enno brachte die Kids zuerst mit einigen Bewegungsaufgaben & Spielen auf Temperatur um anschließend in das für die meisten noch unbekannte Thema „Selbstfallwürfe“ einzusteigen. Nachdem die anfängliche Scheu vor dem doch noch ungewohnten Bewegungsablauf sowie der freiwilligen Aufgabe des eigenen Standes abgelegt wurde, klappten die Techniken wie immer besser. Nach fast drei Stunden Üben und nachdem die Konzentration dann doch langsam nachließ beendete Enno den Lehrgang mit einer Runde „JU JUTSU Schach“ zum letzten Austoben.

Auf der Mattenfläche nebenan trainierten parallel die Erwachsenen bei Giuseppe den sinnvollen Einsatz von Bewegungsformen während der Verteidigung gegen einen Angriff. Bereits beim Aufwärmen baute Giuseppe die Bewegungsabläufe ein, welche man später bei den Techniken immer wieder anwenden konnte, egal ob gegen einen oder mehrere Gegner, gegen Stockangriffe oder bewegliche Gegenstände. Auch wenn komplexere Bewegungsabläufe nicht immer auf Anhieb klappten, so hatten doch alle viel Spaß beim Üben und auch Fortgeschrittene staunten manchmal noch, wie man durch geeignete Bewegungsformen auch schon vermeintlich bekannte Techniken ökonomischer und wirkungsvoller anwenden kann.

Zusammenfassend kann man sagen, es war wieder ein gelungener Nachmittag in der Rennwiesenhalle. Vielen Dank an die beiden Referenten Giuseppe & Enno !

Wir freuen uns auf das nächste Mal !