BJJ: Reisender Trainer on tour

Sonntag, 18. Juni 2017 09:29

 

Die Teilnehmer aus Backnang ...

... und Ulm ...

... hatten sichtlich Spaß!

Andreas Dold als „reisender Trainer“ in der Kampfsportschule Allerborn in Backnang

Andreas Dold wurde von der Kampfsportschule Allerborn in Backnang als „reisender Trainer“ eingeladen. Die „Reisenden Trainer“ sind ein Projekt des Ju-Jutsu Verbandes Württembergs zur Förderung der Wettkampfdisziplinen. Spitzensportler und -trainer stehen interessierten Vereinen in den regulären Trainingszeiten zur Verfügung und halten Lehrgänge ab.

Andreas Dold war als BJJ Lehrwart anwesend, um die Kinder speziell am Boden zu fördern und zu fordern.

In der ersten Einheit durften die Kinder im Alter von 8-12 Jahren mit viel Freude einige Tiere zur speziellen Koordination ausprobieren. Anschließend wurde der Beingreifer (Single Leg Takedown) im Stand erarbeitet. Gezielt wurde nach dem Beingreifer im Übergang Stand-Boden die Reitposition eingenommen. Natürlich wurde dabei auch die Gegentechnik erarbeitet, so dass der „gefallene Partner“ sofort die Guard einnehmen musste. Am Ende wurden die Techniken nochmals im spielerischen und wettkampfnahen Randori erprobt und angewendet.

In der zweiten Einheit standen die Kinder im Alter von 12-14 Jahren auf der Matte. Thema dabei war der Übergang von der seitlichen Position in die Back Mount. Dabei legte Andreas sehr viel Wert auf die Technik, die er sehr detailliert vermittelte, so dass die Kinder ohne viel Muskelkraft die Aufgabe lösen konnten. Auch hier flossen zur Technikvermittlung immer wieder spielerische und wettkampfnahe Zweikampfspiele mit ein. „Ich bin sehr begeistert, wie motiviert die Kinder hier sind und sehr beeindruckt wie viel Technikwissen sie bereits schon mitbringen“, so der Referent.

Andreas Dold als „reisender BJJ Trainer“ beim Olympic GM in Ulm

Unser BJJ Lehrwart Andreas Dold war als „reisender Trainer“ in Ulm unterwegs, um bei unserem neuen Verein Olympic Gym einen kleinen Lehrgang abzuhalten. Auf dem Plan standen einige Aufgabetechniken aus der seitlichen und der Kreuzposition heraus. Andreas legte dabei viel Wert auf die Kontrolle der Aufgabetechniken, so dass der Partner keine Chance mehr hatte, sich aus dem Hebel oder Würger zu befreien. Am Ende ergaben die einzelnen Techniken einen kompletten Handlungskomplex, der dann nochmals gefestigt wurde. Außerdem vermittelte er Kampfstrategien für das Top Game, die man vor allem im Kamfgeschehen sehr gut anwenden kann. Beim abschließenden „lockeren“ Rollen konnten diese Strategien und Techniken nochmals ausprobiert und geübt werden.

Es war ein lohnenswerter Lehrgang mit viel Spaß und mit sehr motivierten Sportlern!

Nochmals herzlich Willkommen Olympic Gym aus Ulm bei uns im JJVW!