Realitätsnah

Montag, 11. März 2019 00:00

Von: Eduard Oertle

Bis aus Oberschwaben reisten am 26. Januar ca. 40 Ju-Jutsuka zum Landeslehrgang mit Heinz Kappelmeyer, 6. Dan Ju-Jutsu, nach Reutlingen.

″Ju-Jutsu aus der Bewegung″ lautete das Thema des Lehrgangs und reichlich Bewegung gab es dann auch an diesem Nachmittag. Block-, Schock- und Folgetechniken gegen Schläge, Tritte und Angriffe mit beweglichen Gegenständen standen auf dem Programm. Immer wieder ermunterte Heinz Kappelmeyer zu realitätsnahen Angriffen, die dann gerne etwas härter ausfallen durften als es im Training sonst üblich ist. Dabei zeigte er, welche Techniken auch im Ernstfall Erfolg versprechen und welche eher in die Rubrik Labor-Kampfsport gehören. In drei durchaus anstrengenden Stunden konnten die Lehrgangsteilnehmer viele Anregungen mitnehmen, so dass Transpiration und Inspiration in einem gesunden Verhältnis standen.

Zeitgleich fand auf einer eigenen Mattenfläche ein Lehrgang für Kinder und Jugendliche statt, der von Enno Häberlein aus Schwäbisch Hall, 5. Dan Ju-Jutsu, geleitet wurde und den Teilnehmern sichtlich Freude bereitete.