Ju-Jutsu Landeslehrgang in Rottweil

Mittwoch, 27. März 2019 20:35

Von: Marco Ricci Melchiorre

Am 23.03.2019 versammelten sich zahlreiche Ju-Jutsuka aus Rottweil und ganz Württemberg bei Kaiserwetter im Dojo des Budo Zentrum Rottweil e.V.. Gekommen sind alle um diverse Hebeltechniken vom Großmeister Giuseppe D´Amico zu lernen. Herr D´Amico ist mit dem 7. Meistergrad, oder auch 7. Dan genannt (zu sehen am rot weißen Gürtel, links am Bildrand), einer der am höchsten dekorierten Lehrer des Landeslehrteams im württembergischen Ju-Jutsu Verband.

Nach einer schweißtreiben und amüsanten Aufwärmrunde ging es ans Eingemachte. Zu Beginn wurden einfachere Hebeltechniken gezeigt, die durch variierenden Angriffe, wie das beidhändige Fassen der Handgelenke oder das beidhändige Würgen von der Seite, eingeleitet wurden. Diese Techniken wurden nach und nach gesteigert und münzten zum Schluss in einen komplexen und äußerst spektakulären Ablauf, der sowohl den Angreifer als auch den Gegner vor etliche Herausforderungen stellten sollte, da diese Technik vom Stand über eine Falltechnik des Gegners zu einer Aufhebetechnik mit anschließendem Schulterwurf  in die finale Festlegung des Gegners führte.

Zu guter Letzt hat Guiseppe D`Amico noch ein paar Highlight eingebaut, die in einer solchen Form  eher selten zum Einsatz kommen. Zu nennen wäre hier der Beinriegel mit einem Übergang zum Hüfthebel, der nicht nur beindruckend aussieht, sondern auch wegen seiner äußerst effektiven Wirkung den Gegner sehr schnell zur Aufgabe zwingt.

Nach vier schweißtreibenden Stunden waren sowohl die Teilnehmer als auch der Referent sichtlich zufrieden und konnten Rottweil mit neuen und beindruckenden Finger-, Hand-, Arm-, Handgelenk- und Hüfthebel in ihrem Repertoire verlassen.